Erfahrungen mitgenommen
Mittwoch, den 01. Juni 2016 um 21:07 Uhr

Am vergangenen Freitag machten sich die Gruppen der Gymnastik 2 und 3 sowie die Gerätekombination auf den Weg nach Rothrist an die Kreismeisterschaft. 

 

Am Freitagabend reisten die Gruppen nach Rothrist um dort in die Wettkampfsaison einzusteigen. Der Wettkampf war für die Gruppen ein wenig zu früh, denn die Vorbereitungszeit hat nicht vollständig gereicht. Durch das schöne Wetter konnten alle Gruppen gleichzeitig draussen an der Sonne einturnen. Anschliessend startete der Wettkampf für die Ruswiler Gruppen.

 

Die drei Auftritte

Unter der Leitung von Sonja Portmann und Cornelia Müller tanzten die 14 Ruswilertänzerinnen der Gymnastik 2 unter dem Motto Lion King. Für die Gruppe, war dies eine Standortbestimmung, denn für viele war es der erste Wettkampf. Somit konnte neue Erfahrung gesammelt werden. Für die kommenden Trainings ist das Ziel Sicherheit zu bekommen und sich zu Verbessern.

Nur wenige Minuten später startete die Gerätekombination mit ihrer Vorführung. Leider erlitt die Gruppe einige Trainings früher zwei Ausfälle, von welchem nur einer neu besetzt werden konnte. Trotzdem gaben die Turnenden ihr Bestes. Einige kleinere Fehler schlichen sich dennoch ein. Die beiden Trainerinnen Delia Heller und Mirjam Zinniker sind jedoch mit der Leistung zufrieden und schauen bereits auf die kommende Trainingszeit, bei welcher wieder intensiv an den Elementen geübt werden kann.

Als letztes startete schliesslich die Gymnastik 3 mit ihrem Tanz. Die 6 Tänzerinnen gaben ihr Bestes und waren voller Motivation dabei. Auch für sie war der Wettkampf eine Standortbestimmung, denn für die meisten ist es erst der 2. oder 3. Wettkampf. Helen Erni und Melanie Dahinden schauen positiv in die Zukunft und werden weiter am Tanz mit ihren Tänzerinnen üben.

 

Die Entscheidung

Bis zum Schluss wurden die Noten nicht bekannt gegeben und somit waren auch alle gespannt. Allerdings entstand mit dem Rangverlesen eine kleine Enttäuschung. Die beiden Gymnastikgruppen, belegten mit einer Note von 8.38 leider den letzten Platz. Auch die Gerätekombination musste das aller letzte Träpchen annehmen, mit einer Note von 7.74.

Jedoch lässt sich keine Gruppe von dieser Note herunterziehen. Alle Gruppen geben wieder volle Energie um am 23. Oktober 2016 bereit für die Vereinsmeisterschaft in Eschenbach zu sein.

 

Text: Mirjam Zinniker

 

Berichte nach Jahr / Monat

© by STV Ruswil - webdesign by awangler.ch