292.8m gesprungen, 1762.72m geworfen und 18'780m gesprintet
Sonntag, den 31. Mai 2015 um 13:07 Uhr

Über 200 Kinder und Jugendliche gaben am vergangenen Samstag im Bärematt ihr Bestes. Zum ersten Mal fanden die Anlässe UBS Kids Cup und Schnellster Rusmeler gemeinsam statt.

Zum 5. Mal führte der STV Ruswil den UBS Kids Cup auf dem Bärematt durch. Dieses Jahr war der Anlass aber das erste Mal für alle öffentlich. So starteten fast 130 Kinder und Jugendliche im Dreikampf mit dem Disziplinen 60m Sprint, Weitsprung und Ballwurf. Viele Eltern nutzten das schöne Wetter um ihre Kinder zu bestaunen und zu unterstützen. Insgesamt über 100‘000 Teilnehmer werden am von Swiss Athletics und Weltklasse Zürich durchgeführten Wettkampf in der ganzen Schweiz erwartet. Damit ist der UBS Kids Cup die grösste Nachwuchswettkampf-Serie im Schweizer Einzelsport.

 

Viele Talente

Ehrgeizig kämpften im Bärematt alle um Bestweiten und schnelle Zeiten. Dabei wurden auch einige unbekannten Talente entdeckt. Ob es auch für das Podest gereicht hat, stellte sich bei der folgenden Rangverkündigung heraus. Jeweils die 3 Besten konnten einen grossen Applaus geniessen und sich eine schöne Medaille umhängen lassen. Die Besten unter ihnen haben nun die Möglichkeit, für den Kantonalfinal vom 27. Juni in Reussbühl zu qualifizieren. Wer sich von den erfolgreichen, jungen Sportlerinnen und Sportlern in Ruswil für den Kantonalfinal qualifiziert hat, steht noch nicht fest. Dazu müssen die Resultate der übrigen Ausscheidungen im Kanton abgewartet werden. Nur die 25 Besten pro Kategorie qualifizieren sich für den Kantonalfinal. Dort geht es dann sogar um die Teilnahme am Schweizer Final im Stadion von Weltklasse Zürich. Dieser Final findet am Samstag, 5. September, nur zwei Tage nach dem weltbekannten Leichtathletik-Meeting, im Zürcher Letzigrund statt.

 

Schnelle Sprints

Nach der Rangverkündigung ging es Schlag auf Schlag weiter mit den Halbfinals. Der Sprint vom Vormittag zählte gleichzeitig auch als Vorlauf für den traditionellen Schnellsten Rusmeler. Aus den gelaufenen Zeiten wurden die Halbfinalistinnen und -finalisten ermittelt. Auch bei denjenigen, die es nicht ganz in den nächsten Lauf geschafft haben, gab es lachende Gesichter, denn am Schnellsten Rusmeler gibt es bekanntlich keine Verlierer. Die Ausgeschiedenen durften sich über ein schönes Dominospiel freuen, welches von der Rottalmetzg gesponsert wurde. Die Zeit zwischen den Läufen konnten sich alle in der Festwirtschaft, bei der attraktiven Tombola, auf der Spielwiese oder im beliebten Gumpischloss vertreiben.

 

Spannende Finalläufe

Zügig waren die Halbfinals durch und alle Finalteilnehmer standen fest. Nach einer kurzen Verschnaufpause eröffneten die Pföderis die Finalläufe, welche mit den Erwachsenen abgeschlossen wurden. Aus den jeweils vier schnellsten Frauen und Herren im Final wurden zum Schluss noch die Schnellste Rusmelerin und der Schnellste Rusmeler erkoren. Bei den Damen war die schnellste Rusmelerin vom Vorjahr, Anja Erni, aufgrund eines Armbruchs nicht am Start. So holte sich Vivienne Portmann zum ersten Mal den Titel, über welchen sie bereits nach der Zielüberquerung herzhaft jubelte. Bei den Männern versuchte Werner Stadelmann seinen Titel vom Vorjahr zu verteidigen. Er gewann den Pokal seit 2007 bereits vier Mal. Der Schnellste Rusmeler 2013, Mathias Utz, machte ihm jedoch einen Strich durch die Rechnung und überholte ihn kurz vor dem Ziel. Wir sind bereits jetzt gespannt, wer im nächsten Jahr das Rennen machen wird.

 

Die gesamte Rangliste und Impressionen des gelungenen Anlasses findet man auf www.stv-ruswil.ch. Wenn Ihr Interesse an den verschiedenen Riegen des STV Ruswil geweckt wurde, sind auf der Webpage zudem alle Informationen zu Trainingszeiten, Bilder und Berichte vergangener Anlässe und vieles mehr zu finden.

 

Ein grosser Dank gilt den Sponsoren und dem Ruswiler Gewerbe. Dank ihnen geht kein Kind mit leeren Händen nach Hause und es kommt eine attraktive Tombola zu Stande. Ohne die vielen helfenden Hände wäre ein solcher Anlass nicht durchführbar, deshalb auch allen freiwilligen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön!

 

Silvia Schmidli

 

Berichte nach Jahr / Monat

© by STV Ruswil - webdesign by awangler.ch