Weltklasse Final
Dienstag, den 07. Oktober 2014 um 12:10 Uhr

Eine Woche nach der Leichtathletik EM gehörte das Stadion Letzigrund für einmal den „Stars von morgen“. Am Final des UBS Kids Cup am 23. August wurden neben den besten Einzelathleten im UBS Kids Cup Dreikampf zum ersten Mal auch die besten Staffelteams erkoren. 

Zu den Besonderheiten des UBS Kids Cup gehört, dass die jungen Teilnehmer im Alter zwischen 7 und 15 Jahren am Schweizer Final selber wie kleine Stars behandelt werden. Der Letzigrund präsentierte sich im Meeting-Setting von Weltklasse Zürich. Wie Usain Bolt und Co. warteten die Kids im sogenannten Call Room auf ihren Einsatz. Doch auch die „grossen“ Leichtathletik-Stars waren am „Tag der Nachwuchstalente“ anwesend. So kehrte beispielsweise der frisch gebackene 400-m-Hürden-Europameister Kariem Hussein auf die Bahn im Letzigrund zurück.

Mit seiner Mithilfe bei den Siegerehrungen oder im Rahmenprogramm erfüllte Hussein die Funktion als Motivator. Und diese nahmen zahlreiche weitere Aushängeschilder war: Mujinga Kambundji, die sich an der EM in die Herzen der Fans gesprintet hatte, Siebenkämpferin Ellen Sprunger, Hürdensprinterin Lisa Urech wie auch Weltstars wie Olympiasieger und Weltmeister Felix Sanchez (DOM), Weitsprung-Weltmeisterin Brittney Reese (USA) oder Sprint-Star Veronica Campell-Brown (JAM).

 

Mittendrin statt nur dabei

Obwohl sich leider dieses Jahr keine Ruswiler Nachwuchsathleten am Kantonalfinal durchsetzen und so für den Schweizerfinal qualifizieren konnten, waren 12 Kinder und Jugendliche vom STV Ruswil mitten im Geschehen dabei: Zwei Staffelteams standen bei der Puzzle-Stafette am Start. Nach dem gemeinsamen Einlaufen mit dem 400m-Hürden-Olympiazweiten Javier Culson ging es für Ruswil 1 bereits an den Start. Leider klappte nicht alles auf Anhieb und die Tennisbälle wollten nicht immer ins Ziel. Die ehrgeizige Truppe war mit dem Resultat nicht ganz zu Frieden und nahm sich für die zweite Qualirunde einiges vor. Gleich in der nächsten Serie startete dann auch Ruswil 2. Ihnen gelang ein toller Lauf und mit 4:49.73 waren sie nicht nur 2. Schnellste in ihrer Serie sondern auch insgesamt eine der schnelleren Gruppen der ersten Qualifikationsrunde.

In der verdienten Pause zwischen den beiden Qualifikationsrunden wurden dann das Letzigrundstadion und insbesondere das Sponsoren-Village ein wenig erkundet. Fleissig sammelten die jungen Athletinnen und Athleten Autogramme der grossen Vorbilder.

Bei der zweiten Runde war Ruswil 2 zuerst an der Reihe. Ronja, Michelle, Nadja, Samuel, Gian und Simon schafften es, noch ein wenig schneller zu sprinten, genauer zu zielen und flinker zu puzzeln. Mit der guten Zeit vom 4:30.84 erreichten sie in ihrer Serie den 3. Rang. In der nächsten Serie stand dann Ruswil 1 mit Lena, Rahel, Anja, Mathias, Florian und Nathanael am Start. „Wie der Blitz“ legten sie los und dank viel weniger Fehlschüssen als im ersten Lauf konnten sie ihre Zeit um fast eine Minute verbessern: 4:17.85 bedeutete der zweite Rang in der Serie. Nach der abgeschlossenen Quali und zufrieden mit dem erreichten verschwanden die Nachwuchsathletinnen und -athleten schnell wieder an den Autogrammstand.

 

Und dann die grosse Überraschung…

Kurz nach 17:00 Uhr musste es plötzlich schnell gehen: Ruswil 1 hat sich für den Final qualifiziert! Schnell wurden alle zusammengesucht, schliesslich musste das Team bereits um 17.15 Uhr im Callroom sein. Um 17:35 galt es das letzte Mal ernst. Mit der grossen Unterstützung von Hektor und allen mitgereisten Fans gab das Ruswiler Team noch einmal alles. Zuerst lief es super und die Ruswilerinnen und Ruswiler waren bei den Besten mit dabei. Nach einem kurzen Zwischentief drehte Ruswil 1 am Schluss nochmals auf und erreichten den hervorragenden 5. Rang von 27 gestarteten Teams.

Am Schluss dieses hervorragend gestalteten und organisierten Tages war dann für alle klar: Das nächste Jahr sind wir hoffentlich wieder mit dabei!

 

Silvia Schmidli

 

Berichte nach Jahr / Monat

© by STV Ruswil - webdesign by awangler.ch