Schnelle Füsse bei tollem Wetter
Freitag, den 20. September 2013 um 10:56 Uhr

 

Am vergangenen Samstag wurde im Bärenmatt auf und neben der Sprintbahn viel Spannung und Spass geboten. Auf der Sprintbahn ging es um die Schnellsten und auf der Hüpfburg um die tollsten Tricks.

 

Dieses Jahr fand der schnellste Rusmeler zum 26. Mal statt und zog wie immer Gross und Klein an. Neben den 252 Startenden fanden auch viele Eltern, Freunde und Bekannte am vergangenen Samstag den Weg ins Bärenmatt. Der vom STV Ruswil reibungslos organisierte Anlass fand bei idealem Sportwetter statt: trocken und angenehme Temperaturen. Nach dem Einturnen mit Petra Renggli auf dem roten Platz starteten die "Pföderis" (Jg. 2007 und jünger) zu ihrem Rennen - manche bereits bevor ihr Startzeichen ertönte, einige nicht ohne Mami, Papi oder den grossen Bruder und andere kehrten nach halber Strecke um. Trotzdem oder gerade deswegen dürfen sich die kleinsten immer über viele Zuschauer freuen. Je älter die Kinder wurden, desto reibungsloser der Ablauf und schneller die Laufzeiten. Die Vorläufe waren damit innert kurzer Zeit schon Vergangenheit. Trotzdem gab es auch bei denjenigen, die es nicht ganz in den nächsten Lauf geschafft haben, lachende Gesichter, denn am Schnellsten Rusmeler gibt es bekanntlich keine Verlierer. Die Ausgeschiedenen durften sich über tolle Leuchtstifte welche auch als Legos benutzt werden konnten oder an einem Plüsch-Bär freuen. Die Zeit zwischen den Läufen konnten sich alle in der Festwirtschaft, bei der attraktiven Tombola, auf der Spielwiese, im beliebten Gumpischloss oder beim Kinderschminken vertreiben. Dank des tollen Wetters und der Hitze sobald die Sonne den Weg durch die Wolken fand, konnten sich alle Beteiligten auch an einem feinen Schintbühl Glace erfreuen.

Nachdem sich am frühen Nachmittag auch noch ein Paar Männer und Frauen überwunden haben mit zu springen, waren die Vorläufe und Halbfinals zügig durch und alle Finalteilnehmer standen fest. Nach einer kurzen Verschnaufpause eröffneten die Pföderis die Finalläufe, welche mit den Erwachsenen abgeschlossen wurden. Aus den jeweils vier schnellsten Frauen und Herren im Final wurden zum Schluss noch die Schnellste Rusmelerin und der Schnellste Rusmeler erkoren. Bei den Damen holte sich Anja Erni mit einer super Zeit (11:51) den Titel der schnellsten Rusmelerin. Bei den Männern schaffte es Matthias Utz ganz an die Spitze. Mit einer tollen Zeit (9:83) hat er sich diese Ehrung verdient.

Nathanael Birrer an der Schweizermeisterschaft

Ein weiterer Anwärter auf diesen Titel war dieses Jahr wegen einem Trainingsweekend schon wieder Abwesend. Jedoch Trainierte Nathanael Birrer auch den Rest vom Jahr immer sehr hart und konsequent was man sieht da er sich den absolut tollen 5. Rang an der Schweizermeisterschaft geholt hat. Herzliche Gratulation!!

Weitere Fotos und Schnappschüsse, sowie die Ranglisten des vergangenen Anlass finden Sie unter www.stv-ruswil.ch. Falls jemand selbst Lust hat, im nächsten Jahr am Schnellsten Rusmeler zu starten, ist er oder sie herzlich willkommen.

Ein grosser Dank gilt den Sponsoren und dem Ruswiler Gewerbe. Dank ihnen geht kein Kind mit leeren Händen nach Hause und es kommt eine attraktive Tombola zu Stande. Ohne die vielen helfenden Hände wäre ein solcher Anlass nicht durchführbar, deshalb auch allen freiwilligen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön!

 

Alessia Gürber

 

Berichte nach Jahr / Monat

© by STV Ruswil - webdesign by awangler.ch