Jubiläum gebührend gefeiert

Der STV Ruswil feierte das Doppeljubiläum 100 Jahre Jugendriege - 135 Jahre Aktivriege am vergangenen Samstag mit dem „run4rusmu“. 50 Teams nahmen die Herausforderung an. Der Hindernislauf bot für Läufer und Besucher viel Action, Spass & Spannung.

Ab dem Mittag lag in der Mehrzweckhalle Spannung in der Luft. Einerseits bei den Teilnehmenden, die noch nicht genau wussten, was auf der Strecke auf sie wartet. Andererseits bei den Organisatoren, welche gespannt waren, ob alles wie geplant klappt. Um 14.45 Uhr ertönte zum ersten Mal der Startschuss, die ersten Läuferinnen und Läufer wagten sich auf die Strecke. Für die 4er Teams galt es nun im Stafetten-Modus während der vorgegebenen Zeit möglichst viele Runden zu absolvieren. Die Organisatoren hatten rund um die neue Sporthalle Wolfsmatt eine anspruchsvolle Strecke kreiert. Dies war bereits nach den ersten Runden sichtbar, als vor allem auch Mamis und Papis ziemlich erschöpft zur Wechselzone zurückkamen. Doch wie es sich gehört, gaben alle Athleten von klein bis gross vom Coop Jump bis zum Baumeler Slide alles für ihr Team. Unter grossen Applaus kamen die Kleinsten bei der Zählstation vorbei und liessen strahlend Ringlein für Ringlein fallen.

Tolle Preise für alle

Nach den Pföderi und Familien galt es für die Kids und Teens ernst. Gegen Ende der 45 Minuten zeigte sich, wer über eine gute Kondition verfügte und die Kräfte geschickt einteilte. Alle Teilnehmenden erhielten unabhängig vom Rang einen tollen Einheitspreis und die drei Teams mit den meisten Runden wurden an der Rangverkündigung mit Medaillen ausgezeichnet.

Bei den Pföderi siegte die „Hexenbande“. Die „Gangster-Girls“ und die „Black Mountains“ hatten nach 30 Minuten gleich viele Runden, jedoch kamen die ersteren zuerst zurück zum Ziel, was ihnen den zweiten Rang einbrachte. Bei den Familien gewann „dakiniku“ vor der Familie „Amrhyn“ und „Joyama“. „Die unschlagbaren 4“ waren im Kids-Run tatsächlich unschlagbar und holten sich den Sieg vor den „Monster Muffins“ und den „Speedys“. Im Teens-Run gewann das Team „Anonym“ vor den „Spagat-Queens“ und „Speedi“.

Auf ein Startgeld konnte bei allen Kindern bis zu den Teens dank dem erfolgreichen Crowdfundingprojekt verzichtet werden. An dieser Stelle bedanken sich die Organisatoren des STV Ruswil noch einmal herzlich bei allen Crowdfundern.

Harte Fights im Erwachsenen-Run

Am längsten auf der Strecke waren die Teams des Erwachsenen-Runs. Auch hier war jeweils ein Teammitglied auf der Strecke, welche von der Mehrzweckhalle hinaus, über den Bielbach zum Spielplatz und wieder zurück zur Athletenzone in die Mehrzweckhalle führte. Die Teilnehmer zeigten sich begeistert über die Strecke: „ Diese ist sehr abwechslungsreich, jedes Hindernis ist anders. Aber die Strecke hat es in sich!“ Auf der Tribühne wurden die gelaufenen Runden mit Gummirondellen gezählt. So war das Publikum jederzeit über den Stand des Rennens informiert und konnte den Laufenden mit Anfeuerungsrufen den nötigen Adrenalinkick verleihen. Ganze zwei Stunden gaben die Läuferinnen und Läufer beim Erwachsenen-Run Vollgas. Umso bemerkenswerter ist es, dass einige Teams die Herausforderung sogar nur zu dritt meisterten. Zu Beginn lag die Rundenzeit sogar bei rund 2 Minuten. Es entwickelte sich ein äussert spannendes Rennen. Bis zum Schluss lieferten sich zwei Teams ein packendes Rennen. Das Siegerteam „Lauftreff“ schaffte am Ende 45 Runden, was einer Rundenzeit von durchschnittlich 2:40 entspricht. Mit nur einer Runde weniger platzierte sich das Team „EeehhmÖööhhhhm“ ganz knapp dahinter. Und auch die Drittplatzierten „So fiel Spass“ schafften über 40 Runden.

Originelle Verkleidungen im run4fun

Nach dem Erwachsenen-Run stand noch der Plauschlauf, der run4fun, auf dem Programm. Das Motto „Teilnehmen kommt vor dem Rang“ galt zwar für den ganzen Anlass, war hier aber besonders sichtbar. Um den Spassfaktor zu erhöhen, zählten hier nicht die Anzahl gelaufener Runden sondern die beste Verkleidung. „Der run4rusmu soll für alle etwas bieten. Das Teamerlebnis mit Freunden hat besonders bei der Kategorie run4fun Priorität“, sagt die OK Präsidentin Sharon Schmidli. Die originell verkleideten Teams boten dem Publikum tolle Unterhaltung. Als ob der Lauf nicht schon genug Tücken bieten würde, meisterten einige Läufer diesen in Skischuhen. Andere richteten kurzerhand die Athletenzone Motto gerecht ein.

Rangverkündigung und After Run Party

Um 21:30 war die Zeit durch, die Läufer gingen auf die letzte Runde. Kurze Zeit später waren die Resultate ausgewertet und es konnte zur letzten, spannend erwarteten Rangverkündigung geschritten werden. Nachdem die schnellsten Teams des Erwachsenen-Runs ausgezeichnet wurden, wurden beim run4fun die am originellsten verkleideten Teams gekürt. Dies aufgrund der Bewertung aus dem Publikum. Dass gleich drei Teams gleich verkleidet waren, machte die Entscheidung etwas schwieriger. Doch das OK war auch dieser Herausforderung gewachsen. Kurzerhand wurde entschieden, dass mehrere Teams auf dem gleichen Schlussrang liegen können. So durften sich „MasterCrumble“ 1, 2 und 3, „Neighties“ und „Sprinter-Faser-Nackt“ dank ihren tollen Kostümen und Darbietungen eine Medaille umhängen lassen.

Nach dem sportlichen Teil ging es selbstverständlich noch mit der After Run Party weiter, schliesslich gab es sportliche Leistungen und ein Doppeljubiläum des STV Ruswil zu feiern. In der Mehrzweckhalle sorgte die Band Sternenlicht mit Rock, Pop und Schlager für gute Stimmung und ein gemütliches Fest. Die Teilnehmer und Besucher kamen voll auf ihre Rechnung. Spannung, Action und Partystimmung vermischten sich zu einem Anlass der Superlative. Anhand von Stickern wurde ersichtlich, dass fast alle Anwesenden im Verlauf der 100-jährigen Geschichte einmal in der Jugi vom STV Ruswil aktiv waren. 

Back to the future

OK Präsidentin Sharon Schmidli zieht am Tag danach ein positives Fazit: „Der Aufwand hat sich gelohnt. Die Teilnehmenden aller Kategorien waren begeistert und stolz auf ihre Leistung. Und auch uns hat es Spass gemacht, das Vereinsjubiläum mit diesem gelungenen Event und viel Sonnenschien zu feiern.“

Als nächstes steht in rund 2 Monaten die Jubiläumsturnshow auf dem Programm vom STV Ruswil. Nebst abwechslungsreichen Nummern werden auch viele im Verein altbekannte Gesichter im Publikum erwartet.

Link zur Fotogalerie