Ab in die Berge
Sonntag, den 29. März 2015 um 14:15 Uhr

Für einmal überschritten einige Turnerinnen und Turnerinnen die Grenze: Um ins österreichische Montafon zu gelangen. Dort genossen sie das vergangene Wochenende auf den Pisten. 

 

Eine kleine aber feine Truppe vom STV Ruswil machte sich am vergangenen Wochenende auf und davon. Das Ziel hiess St. Gallenkirch im Montafon. Pünktlich zur Sonnenfinsternis standen die Skifahrerinnen und -fahrer auf der Piste. Der Mond war dann an diesem Tag auch das Einzige, das die Sonne verdeckte. So konnten die unzähligen Pistenkilometer uneingeschränkt genossen werden. Am Abend war dann spührbar, dass die Skisaison langsam dem Ende zugeht. Im kleinen Dorf war nicht mehr viel los, deshalb lag es an den Ruswilern, Stimmung in eine Bar zu bringen.

 

Neuer Schnee, neues Glück

 

Nachdem am Samstag auch noch die Nachzügler zur Gruppe gestossen sind, wurde die Gondelbahn dem fast antiken Sessellift vorgezogen. Denn leider machte das Wetter nicht mehr ganz so toll mit wie am Vortag. Der Schnee und der Nebel trieben alle früher oder später ins warme Valisera Hüsli. Gestärkt durch österreichische Leckereien ging es nach dem Mittag wieder nach draussen… um anschliessend mit der Gondel die Talfahrt anzutreten. Die bunt gemischte Truppe liess sich aber den Spass nicht verderben und genoss nach dem eher kürzeren Ski ein längeres Aprés Ski. Pünktlich zum Abendessen ging es dann aber zurück ins BASEmontafon. Schliesslich wollte man sich das leckere Abendessen nicht entgehen lassen. Es musste ja auch noch die Frage geklärt werden, welches jetzt das Fleisch-Menu war: Fisch oder Palat-schinken ;-). Mit aufgeladenen Batterien ging es weiter in die Hotel-Bar, wo weiter an den Nagel-Fähigkeiten gearbeitet und die übrigen Gäste mit einer flotten Tanzeinlage unterhalten wurde. Mit dem Bus und einigen Umwegen fanden die STV-ler dann auch noch die gesuchte Party. Nach der Mühle erlaubte sich dann etwa die Hälfte noch einen „Ausrutscher“.

 

Viel Schnee, viel Sonne

 

Der Schneefall vom Sonntag hatte auch sein Gutes: Am Sonntag war ein wunderbar sonniger Wintertag. Nachdem am Sonntag wieder zusammengepackt war, ging es noch ein letztes Mal auf die Piste. In individuellem Tempo wurden individuell viele Fahrten absolviert… bis alle sich am Mittag wieder zum gemeinsamen Essen trafen. Ein letztes Mal die österreichische Küche genossen, sich einen guten Kaffee oder ein Caramel-Jogurt gegönnt, ging das Skiweekend schon langsam dem Ende zu. Müde, aber zufrieden und unfallfrei trafen alle wieder auf dem Märtplatz in Ruswil ein. Herzlichen Dank an Thomas für das Organisieren und Chauffieren. Viele Impressionen zu diesem Skiweekend und auch allen anderen Anlässen des STV Ruswil sind auf unserer Homepage unter www.stv-ruswil.ch zu finden.

 

Text: Silvia Schmidli

 

 

Berichte nach Jahr / Monat

© by STV Ruswil - webdesign by awangler.ch